Abnahmeprüfungen sowie wiederkehrende Überprüfungen von Anlagen, Maschinen und Geräten

Jede elektrotechnische Anlage muss lt. ESV 2012 bei Inbetriebnahme einer Abnahmeprüfung unterzogen werden.

Auch eine elektrische Maschine oder Anlage verschleißt sich mit Zunahme der Betriebsstunden und muss je nach Art und Einsatzzweck spätestens alle 5 Jahre regelmäßig widerkehrend überprüft werden. Jeder Arbeitgeber ist für den ordnungsgemäßen Zustand der betriebsinternen Elektroanlage bzw. Maschine verantwortlich. Informieren Sie sich selbst: Wiederkehrende Prüfungen – §9

Auch eine elektrotechnische Überprüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln ist in der ESV 2012 detailliert angeführt. Jeder Gewerbetreibende bzw. Anlagenbetreiber ist gesetzlich für jedes einzelne im Betrieb verwendetes Betriebs- und Arbeitsmittel  verantwortlich. Somit sind lt. §9 ESV 2012 z.B. jeder Winkelschleifer, Bohrmaschine, Fräse… eines Handwerksbetriebes jährlich zu überprüfen.

Wir prüfen auch Kettenzüge, Laufkatzen, Kräne, Hallenkräne, Tore, Türen,  Gurte, Hebebühnen, Förderanlagen, mach. Leitern, Winden, Hub- und Zuggeräte… nach dem Arbeitnehmerschutzgesetz.

Von uns geprüfte Geräte und Maschinen werden mit einem normkonformen Prüfaufkleber versehen. Zudem erhalten Sie für jeden Prüfling ein nach ÖVE/ÖNORM E 8701-1 u. E8001-6-61 erstelltes Prüfprotokoll. Wir verwalten für Sie auch Prüfmittel und Prüftermine.